Freudenstadt: Perle im Schwarzwald

Freudenstadt: Perle im Schwarzwald

Freudenstadt (epr). Die Hand Heinrich Schickhardts prägt das architektonische Monopol Freudenstadts. Der württembergische „Da Vinci“ unter den Baumeistern hat, aufgrund der geografischen Lage, bewusst einen mühlbrettspielartigen Grundriss gewählt und mit der Kleinstadtperle sein größtes Vermächtnis hinterlassen. Die Stadt mit ihren malerischen Gässchen und der Wald bilden eine unvergleichliche Symbiose. Herrliche Arkadenbögen nach italienischen Vorbildern und Deutschlands größter Marktplatz bestimmen das Stadtbild und den Bekanntheitsgrad weit über die Grenzen hinaus.

Freudenstadt ist zu allen vier Jahreszeiten attraktiv. Frühling, Sommer, Herbst und Winter gehen reibungslos ineinander über. Zudem gibt sich hier die Prominenz von Theaterbühne und Leinwand die Klinke in die Hand. Ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Theaterprogramm sorgt für Kurzweil unter den Kulturliebhabern.

Aber auch tägliche Veranstaltungen, sorgfältig gelistet im Mach-mit-Programmheft, bieten jedem eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Stadt zu entdecken, sportlich aktiv zu sein, gepflegt zu schlemmen und vieles mehr.

Schnell in der Natur, kann man sprichwörtlich meilenweit auf Schusters Rappen laufen, ohne die Orientierung zu verlieren. Der gesamte Schwarzwald wurde einheitlich ausgeschildert, sicher und bequem für jeden Wanderfreund. Viele Hütten und Unterstände mit Tisch und Stuhl laden zum Rucksackvesper ein. Wer ohne Gepäck wandert, findet Einkehrmöglichkeiten in den hervorragend bewirteten Wanderhütten.

Für die ungemütlicheren Tage gibt es Freizeitmöglichkeiten in der Halle: das Experimenta-Erlebnismuseum oder das Panorama-Erlebnisbad mit zahlreichen Wasserrutschen, einer Sauna und einem Wellnessbereich.

Wer sich über die Geschichte und Entstehung der Stadt informieren möchte, ist im liebevoll eingerichteten Museum im Stadthaus bestens aufgehoben. Freudenstadt ist Heilklimatischer Kurort und garantiert bei allen Aktivitäten eine Luftqualität höchster Güte. Somit tankt man bei einem Aufenthalt ganz nebenbei wohl dosierte Gesundheit!

Mehr dazu unter www.freudenstadt.de.

Foto: epr/Freudenstadt Tourismus