FranceMobil kommt ans Kopernikus

FranceMobil kommt ans Kopernikus

Lintorf. Am Mittwoch, 15. November, besucht das FranceMobil erneut das Kopernikus-Gymnasium Lintorf (KGL). Die Französischschüler der fünften bis siebten Jahrgangsstufe werden in Gruppen eine Schulstunde Französisch von einer französischen Lektorin genießen können.

Für die Französischklassen der beiden älteren Jahrgangsstufen ist es Motivation, für die fünfte Klasse Entscheidungshilfe. Hier werden die Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur begeistert und es wird ein zeitgemäßes Frankreichbild vermittelt. Durch den Kontakt mit einer Muttersprachlerin werden die Schüler motiviert und angehalten, in der französischen Sprache zu reagieren. Um den Kindern den Zugang zu erleichtern, werden neue Medien, Musik und andere Unterrichtsmaterialien eingebunden.

Das Programm des FranceMobil wurde im Jahre 2002 von der Französischen Botschaft in Berlin und der Robert-Bosch-Stiftung ins Leben gerufen. Seitdem besuchen französische Lektoren Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen in Deutschland.

Maria Pilava (Französischlehrerin KGL) (von links), Manon Laurine (FranceMobil) und Christine Pheiffer (Französischlehrerin KGL) (Archivfoto: privat)