Flughafen schreibt Nachbarschaftspreis aus

Werbung

Düsseldorf. „Gutes tun und darüber reden“ lohnt sich in der Nachbarschaft des Düsseldorfer Flughafens auch in diesem Jahr. Nach der erfolgreichen Premiere des DUS Nachbarschaftspreises im vergangenen Jahr zeichnet der Flughafen 2020 erneut besonderes ehrenamtliches Engagement aus. Vom 1. Februar bis 26. April können sich Vereine aus der Region auf der Internetseite www.dus-nachbarschaftspreis.de vorstellen und sich mit ihrem Projekt bewerben. Die Teams, die bei der anschließenden Online-Abstimmung die Bevölkerung am meisten begeistern, können sich über Preisgeld in Höhe von insgesamt 13.500 Euro freuen. Die feierliche Prämierung der Sieger findet am 23. Juni im Flughafenterminal statt.

„Wir erleben immer wieder, mit wie viel Leidenschaft und Herzblut sich die Menschen in den Vereinen rund um unseren Flughafen ehrenamtlich engagieren. Als gute Nachbarn möchten wir daher auch in diesem Jahr dazu beitragen, dass Träume und Ideen, für die die Vereinsbudgets oft nicht ausreichen, trotzdem Wirklichkeit werden können“, erläutert Flughafen-Geschäftsführer Thomas Schnalke die Ziele des DUS Nachbarschaftspreises 2020.

Dem Düsseldorfer Flughafen ist die gesellschaftliche Wirksamkeit der Vereinsarbeit ein besonderes Anliegen. Daher zeichnet ein Sonderpreis auch in diesem Jahr wieder außergewöhnliches Engagement aus. Der Sonderpreis wird von AviAlliance, einem Anteilseigner des Flughafens, gefördert und ist mit 2000 Euro dotiert. Auch besondere Kreativität lohnt sich: Die einfallsreichste Bewerbung erhält ebenfalls 2000 Euro.

Der DUS Nachbarschaftspreis richtet sich an eingetragene Vereine aus den Städten Düsseldorf, Duisburg, Essen, Heiligenhaus, Kaarst, Krefeld, Meerbusch, Moers, Mülheim, Neuss, Ratingen, Tönisvorst und Willich. Kommunale Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten können ihren Beitrag über ihren jeweiligen Förderverein einreichen. Die Bewerbungsphase läuft vom 1. Februar bis zum 26. April. In dieser Zeit können sich alle Vereine unter www.dus-nachbarschaftspreis.de bewerben. Die Bewerbung funktioniert denkbar einfach: Die Vereine werden gebeten, sich kurz vorzustellen und zu erläutern, wofür sie die Förderung konkret einsetzen möchten. Abgerundet wird die Bewerbung von einigen Fotos oder einem kurzen Film. Über die Preisträger entscheiden die Menschen im Umland des Flughafens per Online-Abstimmung vom 1. bis 31. Mai.

Weitere Details und Hintergrundinformation zum DUS Nachbarschaftspreis sind auf www.dus-nachbarschaftspreis.de zu finden. Für Fragen der Teilnehmer steht das Team des DUS Nachbarschaftspreises zur Verfügung.

Werbung