Feuerwehr wird Deutscher Fußballmeister

Feuerwehr wird Deutscher Fußballmeister

Düsseldorf. Zum ersten Mal gelingt es der Ü40-Mannschaft der Feuerwehr Düsseldorf den Deutschen Meistertitel im Hallenfußball zu gewinnen. Am Samstag wurden die 23. Offenen Deutschen Meisterschaften im Hallenfußball in Köln ausgetragen. An diesen Meisterschaften nahmen zehn Berufsfeuerwehren aus Deutschland teil.

Im Endspiel ging es gegen die Kollegen aus Bochum. Schnell konnten erste Akzente gesetzt werden und das Düsseldorfer Team ging in Führung. Durch den darauf folgenden Ausgleich wurde das Spiel noch einmal spannend. Am Ende konnte sich die Mannschaft über den 2:1-Endstand und die gewonnene Deutsche Meisterschaft freuen.

Die Düsseldorfer starteten schwach in die Gruppenphase des Turniers. Sie unterlagen im ersten Spiel Magdeburg. In den darauffolgenden Spielen steigerte sich das Team jedoch kontinuierlich. So konnten Siege gegen die Kollegen aus Rostock, München, Hamburg und Mülheim eingefahren werden. Im Halbfinale kam es zur Wiederholung des Finales aus dem Vorjahr. Das Team der Berufsfeuerwehr war jedoch nicht mehr zu bremsen und gewann gegen den dreimaligen Deutschen Meister der Feuerwehr Bremerhaven.

Regelmäßig veranstalten die Berufsfeuerwehren mit ihren Sportvereinigungen Turniere in verschiedenen Disziplinen. Dabei entstehen bundesweite Kontakte zwischen den Einsatzkräften im ganzen Bundesgebiet, aus denen langjährige Freundschaften entstanden sind.

Foto: Feuerwehr