Fachwerk trifft Oldtimer in Celle

Werbung

Celle. Das nur alle zwei Jahre stattfindende Oldtimertreffen in Celle wird immer größer. Über 1400 Fahrzeuge werden in diesem Jahr in der historischen Celler Altstadt mit ihrem berühmten Fachwerk erwartet. Aber nicht nur in der Altstadt stehen dann die automobilen Schätzchen. Auch vor dem Celler Schloss und im Französischen Garten dürfen sich Oldtimerfans auf Bullis, Hanomag, Cadillac und Co. freuen. Das Beste: Wer mit seinem Liebling aus Chrom und Stahl dabei sein möchte, kann sich bis 2. August noch anmelden. 

Am Sonntag, 25. August, werden in Celle bei „Oldtimer + Fachwerk“ über 1400 Fahrzeuge aller Art erwartet. ob Mopeds, Motorroller oder Motorräder, Fahrzeuge der Wirtschaftswunderzeit (50er und 60er Jahre) sowie aus den 70ern und 80ern oder Traktoren, LKWs und Feuerwehrfahrzeuge. Die Palette ist schier unerschöpflich. Da ist für jeden Auto- und Fahrzeugfan etwas dabei. Auch historische Fahrzeuge der Bundeswehr, der Johanniter und des DRK sowie Polizeifahrzeuge aus dem historischen Polizeimuseum Berlin können an diesem Tag in Celle bestaunt werden. 

Nur alle zwei Jahre findet das mittlerweile sechste offene Oldtimertreffen „Oldtimer + Fachwerk“ in Celle statt und 2019 ist es endlich wieder soweit. Bis zum 2. August kann sich jeder, der mit seinem Fahrzeug dabei sein möchte, noch anmelden. Einzige Bedingung: Das Gefährt muss älter als 25 Jahre sein. Anmelden kann man sich auf der Seite der Celle Tourismus und Marketing GmbH unter www.celle-tourismus.de/veranstaltungen-in-celle/oldtimer-fachwerk/anmeldeformular.html . Eine Teilnahme ist kostenlos. 

Aber auch wer keinen eigenen Oldtimer besitzt, sollte sich diesen Tag nicht entgehen lassen. Denn nicht nur in der Celler Altstadt blitzen Chrom und Lack. Aufgrund der großen Nachfrage an Teilnehmern wurden zuletzt der Schlossvorplatz und in diesem Jahr erstmalig auch der Französische Garten als Ausstellungsfläche hinzugenommen. Schließlich wollen sämtliche der über 1400 Fahrzeuge auch perfekt in Szene gesetzt werden

Die Kombination aus historischem Stadtkern und historischen Fahrzeugen lässt die Liebhaber, Freunde und Fans von motorisierter Geschichte immer wieder gerne nach Celle kommen.  Bis zu 25.000 Besucher werden am 25. August in der Residenzstadt erwartet. Und diesen wird auch 2019 wieder einiges an Seltenem und Außergewöhnlichem geboten. Ein Opel P4 aus dem Baujahr 1936, ein Hanomag 2/10 von 1927 oder DKWF7 Meisterklasse von 1938 sind einige der „ältesten“ Teilnehmer. Aber auch die Fans von amerikanischen Muscle Cars, VW Bulli oder Opel Kapitän werden auf ihre Kosten kommen.

Von 11 bis 18 Uhr präsentieren sich die historischen und teils sehr seltenen Fahrzeuge mitten in der Celler Innenstadt. Der Eintritt ist frei. Alle Info unter www.celle-oldtimer-fachwerk.de 

Fotograf: Martin Zimmermann

Werbung