Ein Abend über „Sibylle Berg digital“

Werbung

Düsseldorf. Swantje Lichtenstein, Professorin für Ästhetische Praxis an der Hochschule Düsseldorf, und Digitaldesignerin Katharina Drasdo, Studio „Drasdos“, sind am Mittwoch, 15. November, um 20 Uhr zu Gast im Lesefenster der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1. Verena Meis, Heinrich-Heine-Universität, moderiert das Gespräch unter dem Titel „#dasnetzistkaputt – Sibylle Berg digital“. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine andere Schriftstellerin ist digital so präsent wie sie: Sibylle Berg twittert, postet, teilt und „liked“. Unter dem Titel „Fragen Sie Frau Sibylle“ schreibt sie wöchentlich in einer eigenen Spiegel-Online-Kolumne, zur Show „Schulz & Böhmermann“ im ZDF macht sie die „Opener“. Die Podiumsgäste gehen den digitalen Spuren Sibylle Bergs nach und fragen nach den (Un-)Bedingungen des Schreibens im digitalen Zeitalter.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.