Düsseldorfs Provenienzforschung online

Werbung

Düsseldorf. An diesem Mittwoch gibt es erstmals einen Tag der Provenienzforschung. Er soll auf die gesellschaftliche und wissenschaftliche Relevanz der komplexen Arbeit der international vernetzten Provenienzforscher aufmerksam machen, die vielfältigen Fragestellungen und Methoden dieses Forschungsbereichs erklären und sich den Fragen eines möglichst breiten Publikums stellen. Anlässlich des Ersten Internationalen Tages der Provenienzforschung stellt die Stadt ein eigenes Angebot zur Provenienzforschung online.

Ziel ist es, mit der Internetseite die Aufgaben und Projekte der städtischen Provenienzforschung noch transparenter zu gestalten. Auf der Internetseite gibt es zahlreiche Information rund um die Forschungsarbeit: bisherige und laufende Forschungsprojekte werden vorgestellt, es wird über Auskunfts- und Restitutionsgesuche informiert und es werden aktuelle Tätigkeiten, wie zu den Meilensteinen der Galerie Stern, mitgeteilt. Die Internetseite der Provenienzforschung ist natürlich als Arbeitsstand zu verstehen, wird kontinuierlich erweitert und neuen Erkenntnissen angepasst.

Internationaler Tag der Provenienzforschung 2019
Der Aktionstag soll künftig einmal jährlich am zweiten Mittwoch im April stattfinden. Koordiniert wird der Aktionstag durch den Arbeitskreis Provenienzforschung, ein seit 2000 bestehender Zusammenschluss von Wissenschaftlern, der seit 2014 als eingetragener Verein organisiert ist. Zu den zentralen Aufgaben des Arbeitskreises gehören die Vernetzung und fachliche Unterstützung der Provenienzforscher in ihren unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und die Förderung des interdisziplinären Austauschs.

Werbung