Christoph Hein liest aus seinem Roman „Trutz“

Christoph Hein liest aus seinem Roman „Trutz“

Essen. Am Donnerstag. 17. Mai, um 20 Uhr ist Christoph Hein in der Stadtbibliothek Essen, Hollestraße 3, und liest aus seinem neuesten Roman „Trutz“, der zwei Generationen deutsche und russische Vergangenheit von der Zwischenkriegszeit bis fast in die Gegenwart verknüpft. Der Eintritt ist frei.

Christoph Heins Lesung wird vertieft durch ein Gespräch, das der Essener Literaturwissenschaftler und Kritiker Dr. Hannes Krauss mit ihm führt. Hannes Krauss, einer der besten Kenner des Werks von Hein und Experte für die Literatur aus der DDR, hat viele Jahre an der Universität Duisburg-Essen gelehrt.

Foto: Stadt Essen