CDU diskutiert Kibitz

Werbung

Kreis Mettmann. Anfang Januar hat die Landesregierung den Pakt für Kinder und Familien in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Daher laden die Landtags-Abgeordneten der CDU im Kreis Mettmann, Claudia Schlottmann, Martin Sträßer und Christian Untrieser, zu einer Diskussionsveranstaltung ein am Dienstag, 7. Mai, 18 bis 20 Uhr in der Kulturvilla, Beckershoffstraße 20, in Mettmann (Theatersaal). Anmeldung erforderlich.

Landtagsmitglied Jens Kamieth wird über den Stand der Beratungen zur Reform des Kinderbildungsgesetzes berichten. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Eltern, Erzieherinnen, Träger, Kindertagespflege, Jugendämter und andere Betroffene.

Eine gute frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sind für Kinder die beste Startchance ins Leben. Insgesamt werden ab dem Kita-Jahr 2020/2021 jährlich rund 1,3 Milliarden Euro zusätzlich von Bund, Land und Kommunen zur Verfügung gestellt. Der Pakt der NRW-Koalition umfasst unter anderem die langersehnte Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz), die derzeit erarbeitet wird und für deutliche Verbesserungen sorgen soll. So beinhaltet die Reform eine Garantie des Platzausbaus und ein weiteres beitragsfreies Kindergartenjahr.

Die CDU bittet um Anmeldung mit Namen, gegebenenfalls Institution, bis zum 2. Mai an michaela.jagd@landtag.nrw.de oder Telefon 0211/884-2713. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es werden keine Anmeldungsbestätigungen verschickt. Sollte die maximale Teilnehmerzahl erreicht sein, wird eine Warteliste eröffnet.

Werbung