Braun und Seidel zu jung für Bundeswettbewerb

Braun und Seidel zu jung für Bundeswettbewerb

Lintorf/Ratingen. Der Lintorfer Felix Braun und sein Ratinger Freund Benedikt Seidel räumten am vergangenen Wochenende satte 22 Punkte beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Wuppertal ab. In der Kategorie „Schlagzeug-Ensemble“ in der Altersgruppe II erreichten die beiden bereits im Januar mit 23 Punkten den ersten Preis im Regionalwettbewerb. Über ihren Erfolg freut sich auch ihr Schlagzeuglehrer Peter Baumgärtner. Für die Teilnahme am Bundeswettbewerb sind die beiden Musiker leider diesmal noch zu jung.

Foto: privat