Autounfall: Mit Handy telefoniert

Werbung

Lintorf. Am Sonntagmorgen, gegen 7:15 Uhr, kam es an der Tiefenbroicher Straße zu einem Alleinunfall einer alkoholisierten 55-jährigen Ford-Fahrerin. Nach eigenen Angaben telefonierte die Frau mit ihrem Handy, als sie in der Linkskurve Tiefenbroicher Straße und Lintorfer Markt die Kontrolle über ihren Wagen verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und schließlich gegen eine Mauer prallte. Durch den Zusammenstoß wurde der Ford vorne massiv beschädigt. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Noch während der Unfallaufnahme gab die Frau gegenüber den Polizisten an, am Vorabend Alkohol konsumiert zu haben. Die Beamten führten daraufhin einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis: über drei Promille. Es folgten die Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und die Einleitung eines Strafverfahrens.

Werbung