An einem Tag mit dem Rad an die Nordsee

An einem Tag mit dem Rad an die Nordsee

Breitscheid. Die Triathleten des TuS Breitscheid Wolfgang Reckel, Jörg Felgenträger, Ralf Heinemeyer und Thomas Weiner trafen sich vergangenen Samstag im Morgengrauen in Duisburg am Wedau-Stadion, um an dem Radmarathon „Ruhr2NorthSeaChallenge“ teilzunehmen. Der Wettkampf von der Ruhr an die Nordsee über eine Gesamtfahrstrecke von 308 Kilometern wird an einem Tag absolviert. 460 Radenthusiasten starteten in diesem Jahr. Gefahren wird mit Hilfe einer App nach GPS-Touren-Daten.

Die vier TuS-Athleten rollten zusammen mit einer großen Startgruppe die ersten Kilometer mit einer hohen Geschwindigkeit durch Duisburg und Dinslaken in Richtung Münsterland, bis sich das Feld bis zum ersten Kurzstopp am Schloss Raesfeld auseinanderzog. Auf der nächsten Etappe bis Ahaus lichtete sich das Feld und die kleiner gewordene Gruppe harmonierte mit einem anspruchsvollen Tempo. Nach der Hälfte der Strecke, zwischen Meppen und Neudersum (Nähe Papenburg), zog sich bei sommerlichen Temperaturen in den Vormittagsstunden die Radgruppe wie ein Faden die Straße entlang. Nach einer Rast und einem kohlehydratreichen Mittagessen erreichte die Gruppe mit den TuS-Athleten nach 240 Kilometer gegen 13 Uhr die ostfriesische Kreisstadt Leer. Die letzten beiden Etappen bis Aurich und weiter zum Ziel Bensersiel kosteten allen Kraft, jedoch mit dem näher kommenden Ziel konnten die Strapazen vergessen und die Erschöpfung überwunden werden. Alle vier Breitscheider Triathleten erreichten mit der ersten Gruppe das Ziel nach netto 8:53 Stunden und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,69 Stundenkilometer.

Foto: privat




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.