48 Wanderungen in der Wanderwoche

Werbung

Kreis Mettmann. Bereits zum dritten Mal findet vom 11. bis 19. Mai die Neanderland Wanderwoche statt. Mit insgesamt 48 geführten Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade lässt die Veranstaltungsauswahl keine Wünsche offen: Von Touren für ambitionierte Wanderer über Angebote für Familien und Kinder bis hin zu Spaziergängen für Senioren ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auf dem Neanderland-Steig, seinen Entdeckerschleifen und vielen weiteren reizvollen Wegen geht es über Felder, durch Wälder und auch in die Städte auf Themenwanderungen mit geologischem, historischem, naturkundlichem oder gesundheitsförderndem Schwerpunkt. Auch der kulinarische Genuss kommt nicht zu kurz.

Gemeinsam mit erfahrenen Tourführern entdecken die Wanderer unter anderem die heimische Tierwelt, Kräuter am Wegesrand, regionale Spezialitäten oder die heilende Wirkung von Achtsamkeit. Frühaufsteher können um sechs Uhr Vogelstimmen lauschen, Gestresste die beruhigende Wirkung der Natur entdecken und Tierliebhaber an einer Hunde-Erlebniswanderung teilnehmen.

Bei der Auftaktwanderung am 11. Mai schnürt auch Landrat Thomas Hendele die Stiefel. Die knapp dreistündige, leichte Tour beginnt um 11 Uhr am Schloss Garath in Düsseldorf. Von dort aus geht es größtenteils auf dem Neanderland-Steig über Langenfeld und Hilden zurück zum Ausgangspunkt. Im Innenhof der Garather Forstverwaltung können sich die Wanderer bei einem kleinen Imbiss stärken.

„Ich freue mich sehr, dass in jeder der zehn Städte des neanderlandes Wanderungen zur Wanderwoche stattfinden. Die Fülle und die Qualität der Wanderveranstaltungen versprechen ein sehr abwechslungsreiches Programm“, zeigt sich Landrat Thomas Hendele begeistert.

Für einige Wanderungen ist eine Anmeldung erforderlich. Das vollständige Programm steht im Internet auf www.neanderland-wanderwoche.de.

Archivfoto

Werbung